loader image
0 Items
+49 (0) 8157 92510 info@packsys.de

Globulispender

Homöopathische Mittel (vor allem Globuli) gewinnen seit Jahren als alternative Heilmethode an Beliebtheit. Die Dosierungsmöglichkeiten für Globuli sind jedoch begrenzt.

Ein Spender, der speziell für die Enzeldosierung von Globuli entwickelt wurde!

Unser Globulispender ist ein System bestehend aus dem eigentlichen Spender und einem Standfuß, der auch als Dosierteller dient. Mit dem PACKSYS Globulispender können Sie Kügelchen unterschiedlicher Größe perfekt dosieren: sauber, einfach und exakt.

Stimmungsbild Globulispender

Vorteile Globulispender im Überblick

  • Einhandanwendung
  • Einzeldosierung
  • Hygienische Einnahme ohne Handkontakt
  • Einnahme über beigefügten Teller
  • Refillschutz (Originalitätssicherung)
  • Reinraumproduktion

Bemusterung

Melden Sie sich bei Interesse an unserem Produkt gerne bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner bei PACKSYS. Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Den Globulipender bemustern wir standardmäßig in Weiß. Bei Bestellung und entsprechend hoher Abnahmemenge können einzelne Teile auf Kundenwunsch gefärbt werden.

Vorteile Globulispender im Überblick

  • Einhandanwendung
  • Einzeldosierung
  • Hygienische Einnahme ohne Handkontakt
  • Einnahme über beigefügten Teller
  • Refillschutz (Originalitätssicherung)
  • Reinraumproduktion

Bemusterung

Melden Sie sich bei Interesse an unserem Produkt gerne bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner bei PACKSYS. Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Den Globulipender bemustern wir standardmäßig in Weiß. Bei Bestellung und entsprechend hoher Abnahmemenge können einzelne Teile auf Kundenwunsch gefärbt werden.

Von der Idee über den Prototyp zum fertigen Produkt

Die Problematik: Mit herkömmlichen Schütteinsätzen entnehmen Anwender meist mehr Globuli, als benötigt. Das heißt, dass überzählige Kügelchen zurück in die Verpackung gegeben werden. Daraus folgt eine Verunreinigung des Inhalts.

Die genaue und hygienische Dosierung von Globuli war deshalb eine Herausforderung, der wir uns erstmals 2009 annahmen. Zwei Jahre intensive Arbeit führten zu unserem ersten Globulispender: Einem Snap-Dosierverschluss für Glasflaschen mit einem Druckmechanismus, der eine Einzeldosierung der kleinen Kügelchen direkt aus der Flasche erlaubte. Die Entwicklung wurde 2011 mit dem deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet.

Der Verschluss wurde in den kommenden Monaten zu einem ganzen System aus Kunststoff optimiert, das unter anderem einen Refillschutz garantiert. Der Globulispender wurde zunächst exklusiv an ein deutsches Unternehmen aus dem Pharmaziebereich verkauft. Mittlerweile können alle unsere Kunden von der Entwicklung profitieren. Seit 2020 ist der Globulispender frei verkäuflich.

Von der Idee über den Prototyp zum fertigen Produkt

Die Problematik: Mit herkömmlichen Schütteinsätzen entnehmen Anwender meist mehr Globuli, als benötigt. Das heißt, dass überzählige Kügelchen zurück in die Verpackung gegeben werden. Daraus folgt eine Verunreinigung des Inhalts.

Die genaue und hygienische Dosierung von Globuli war deshalb eine Herausforderung, der wir uns erstmals 2009 annahmen. Zwei Jahre intensive Arbeit führten zu unserem ersten Globulispender: Einem Snap-Dosierverschluss für Glasflaschen mit einem Druckmechanismus, der eine Einzeldosierung der kleinen Kügelchen direkt aus der Flasche erlaubte. Die Entwicklung wurde 2011 mit dem deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet.

Der Verschluss wurde in den kommenden Monaten zu einem ganzen System aus Kunststoff optimiert, das unter anderem einen Refillschutz garantiert. Der Globulispender wurde zunächst exklusiv an ein deutsches Unternehmen aus dem Pharmaziebereich verkauft. Mittlerweile können alle unsere Kunden von der Entwicklung profitieren. Seit 2020 ist der Globulispender frei verkäuflich.

Funktionsweise Globulispender

Der Globulispender von PACKSYS funktioniert über einen Druckmechanismus, der ein kleines Loch an der Unterseite des Gefäßes öffnet. Durch dieses fällt pro Druck nur ein einzelnes Globulus heraus. Das System ermöglicht eine einhändige Anwendung. Die Globuli können ohne Handkontakt auf den beigefügten Teller dosiert und von dort eingenommen werden. Der Spender wurde zusätzlich so konzipiert, dass man ihn nicht mehr auf den Kopfstellen muss. Nach Gebrauch stecken Sie das Röhrchen einfach in den Dosierteller. Darüber hinaus steht der Globulispender durch den Standfuß sicher im Regal.

Sicheres und sauberes System

Das System ist in sich geschlossen und garantiert daher einen Wiederbefüllungsschutz sowie einen Schutz vor Verunreinigung durch Staub oder Feuchtigkeit. Ist der Dosierkopf einmal aufgeprellt, lässt er sich im Normalgebrauch nicht mehr unbemerkt abnehmen (Manipulationsschutz). Alle Teile werden im Reinraum montiert, das heißt der Spender genügt höchsten Hygienestandards.

Durch die vollständige Herstellung aus Kunststoffteilen ist das System außerdem besonders leicht und bruchsicher.

Zusammensetzung des Systems

Funktionsweise Globulispender

Der Globulispender von PACKSYS funktioniert über einen Druckmechanismus, der ein kleines Loch an der Unterseite des Gefäßes öffnet. Durch dieses fällt pro Druck nur ein einzelnes Globulus heraus. Das System ermöglicht eine einhändige Anwendung. Die Globuli können ohne Handkontakt auf den beigefügten Teller dosiert und von dort eingenommen werden. Der Spender wurde zusätzlich so konzipiert, dass man ihn nicht mehr auf den Kopfstellen muss. Nach Gebrauch stecken Sie das Röhrchen einfach in den Dosierteller. Darüber hinaus steht der Globulispender durch den Standfuß sicher im Regal.

Sicheres und sauberes System

Das System ist in sich geschlossen und garantiert daher einen Wiederbefüllungsschutz sowie einen Schutz vor Verunreinigung durch Staub oder Feuchtigkeit. Ist der Dosierkopf einmal aufgeprellt, lässt er sich im Normalgebrauch nicht mehr unbemerkt abnehmen (Manipulationsschutz). Alle Teile werden im Reinraum montiert, das heißt der Spender genügt höchsten Hygienestandards.

Durch die vollständige Herstellung aus Kunststoffteilen ist das System außerdem besonders leicht und bruchsicher.

Zusammensetzung des Systems

Röhrchen

Das Kunststoffröhrchen kann individuell bedruckt oder etikettiert werden.

Dosierkopf mit…

Der Dosierkopf schließt dicht mit dem Röhrchen ab und kann bei Normalgebrauch nicht abgenommen werden.

... Schieber

Bei Betätigung des Schiebers öffnet sich ein Loch an der Unterseite und ein Kügelchen fällt heraus.

Dosierteller

Die Globuli können direkt in den Dosierteller gegeben und über diesen auch eingenommen werden. Außerdem fungiert er als Standfuß für das Röhrchen.

error: